Königin Cleopatra VII - Netjeret-Merites "die von ihrem Vater geliebt wird" - wird 69 v. Chr. als Tochter von Ptolemäus XII und Cleopatra V (vermutet) in Alexandria geboren. Sie hatte 5 Geschwister. Zwei ältere Schwestern, welche in der Zeit als Ptolemäus XII im Exil war regierten; sowie eine jüngere Schwester Arsinoe IV und zwei jüngere Brüder Ptolemäus XIII and Ptolemäus XIV. Ihr Vater starb 51 v. Chr. Um die ptolemäische Herrschaft Aegyptens zu erhalten, verfügte er in seinem Testament, dass die ältesten untereinander heiraten und als Geschwisterkönige regieren sollten. Dies zwang Cleopatra zu einer Heirat mit ihrem 10-jährigen Bruder Ptolemäus XIII.
Sie war übrigens die einzige Frau in der ptolemäischen Dynastie, die selbst Münzen mit eigenem Namen und Porträt prägen liess. Nach dem Tod des Ptolemäus XIII inthronisierte Caesar Cleopatra als Königin und verheiratete sie, dem Testament ihres Vater folgend, mit ihrem jüngeren Bruder Ptolemäus XIV. Nach ihrer Thronbesteigung gab sie sich den Beinamen Philopator "Die den Vater Liebende".

Ab 34 v. Chr. lässt sich Cleopatra als Nea Isis ("Neue Isis") gottheitlich verehren; auf Münzen ist sie oft als Aphrodite dargestellt. Marcus Antonius ernannte sie zur "Königin der Könige". Ptolemäus Caesarion erhielt den Titel "König der Könige".

Angefeuert durch furiose Reden Octavian's liess der Senat darauf hin Cleopatra als "Feindin Roms" den Krieg erklären.Ein knappes Jahr später, am 1. August 30 v. Chr. marschierte Octavian in Alexandria ein. Am selben Tag stürzt sich der gebrochene Marcus Antonius in sein Schwert.Cleopatra versuchte, Octavian durch Diplomaten zu bewegen, wenigstens das Herrschaftsrecht ihrer Kinder anzuerkennen, aber Octavian lehnte ab.Nach zwölftägiger Gefangenschaft in der Hand der Römer, am 12.8.30 v. Chr. wählte auch sie den Freitod, in dem sie sich 2 Kobras an den Hals setzte.